Nordrhein-Westfalen.NABU.de Projekte & Aktionen Stunde der Wintervögel Ergebnisse

Die Stunde der Wintervögel 2014

Die Ergebnisse der „Stunde der Wintervögel“

Wo wird welcher Vogel in Nordrhein-Westfalen am häufigsten gezählt | Karte und Tabelle mit allen Vogeldaten

Wo wird welcher Vogel in Nordrhein-Westfalen am häufigsten gezählt | Karte und Tabelle mit allen Vogeldaten

Die ersten Wintervogelzählungen fanden 2009 und 2010 bayernweit statt. Seit 2011 zählen NABU und LBV gemeinsam den bundesweiten Wintervogelbestand in unseren Gärten. Mittlerweile hat sich die winterliche Vogelzählaktion zur größten Mitmachaktion dieser Art gemausert. Bei der vergangenen Zählaktion wurden bundes- wie landesweit Teilnahme- und Zählrekorde verzeichnet. So sehen die aktuellen Ergebnisse zurzeit im Detail aus. mehr Mehr

Kohlmeise auch in NRW wieder vorn

Rekordbeteiligung bei diesjähriger Wintervogelzählung

Rekordbeteiligung bei diesjähriger Wintervogelzählung

Nach Auswertung von mehr als 2,7 Millionen Vogelbeobachtungen liegen die Endergebnisse der diesjährigen Mitmach-Aktion „Stunde der Wintervögel“ vor. Auch in NRW hat die Kohlmeise wieder den Schnabel vorn, gefolgt von Haussperling, Blaumeise, Amsel und Buchfink. Mehr als 90.000 Teilnehmern griffen am Wochenende vom 4. bis 6. Januar bundesweit zum Fernglas, um ihre Beobachtungen zu melden. Allein in Nordrhein-Westfalen beteiligten sich über 16.000 Menschen an der Zählaktion - fast doppelt so viel wie im Vorjahr - und meldeten rund 435.000 landesweite Beobachtungen an den NABU. Deutlich mehr beobachtet wurden in NRW neben Kohlmeise, Buch- und Grünfink vor allem Schwanzmeise, Eichelhäher und Kleiber. Absoluter Spitzenreiter ist hierzulande aber der Buntspecht, seine Beobachtungen nahmen um 105 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. mehr Mehr

Weniger Amseln auch in NRW

Ergebnisse der "Stunde der Wintervögel" 2012

Ergebnisse der "Stunde der Wintervögel" 2012

Der NABU hat eine abschließende Bilanz der „Stunde der Wintervögel“ gezogen. Nach Auswertung von 57.000 Einsendungen mit mehr als 1,5 Million Vogelbeobachtungen zeichnen sich deutliche Trends ab: „Klarer Gewinner landes- wie bundesweit wurde der Haussperling, die Zahl der Amseln hat deutlich abgenommen und vielerorts fehlen die typischen Wintergäste aus dem Norden, wie Bergfinken oder Erlenzeisige“, so Bernd Jellinghaus, Vogelexperte des NABU NRW. Die Erklärung dafür liege im bisher sehr milden Verlauf des Winters. Dieser locke insgesamt weniger Vögel an Winterfütterungsstellen in Gärten, wo vielfach gezählt wurde. Bei der Amsel mache sich vermutlich auch in NRW der Usutu-Effekt bemerkbar. mehr Mehr

Online spenden

 

NABU Regional

NABU NRW NABU.de

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen

 

Service

E-Cards

Versenden Sie ganz persönliche Naturgrüße an Freunde und Bekannte

NABU E-Cards

Podcasts

Ab sofort gibt es den NABU zum Hören. Vogelstimmen, Musik und Interviews machen den Podcast zu einem wahren Vergnügen fürs Ohr.

NABU Podcast zum Hören

Desktopmotive

Damit Sie die Natur auch bei der Arbeit immer im Blick haben - die NABU-Desktopvorlagen.

NABU-Desktopvorlagen

NABU-Netz

Das gemeinsame Netzwerk für alle Aktiven in NABU, NAJU und LBV

NABU-Verbandsnetz

 

Meckervogel und Himmelsziege

Bekassine Foto:Rolfes

Die Bekassine ist Vogel des Jahres 2013. Mehr