Nordrhein-Westfalen.NABU.de Spenden & Helfen Stiftungen und Fonds Stiftung Naturerbe Neuigkeiten

Neuigkeiten aus der Stiftung

Renate Freundt erhält den Rheinlandtaler

Die 76jährige wurde für Ihre naturwissenschaftliche Arbeit und ihr ehrenamtliches Engagement im Umwelt- und Naturschutz mit dem im Rheinland bedeutenden Preis ausgezeichnet

Renate Freundt

Vertreter des LVR, des Kreises Wesel und der NABU-Stiftung Naturerbe NRW hoben das naturkundliche Wirken von Renate Freundt in der Kartierung und Dokumentation von Zauneidechsen und Insekten wie Schwebfliegen und Wildbienen hervor und ehrten die gebürtige Weselerin für ihre Arbeit. Dr. Anke Valentin von der NABU-Stiftung Naturerbe NRW bedankte sich für das Engagement der pensionierten Lehrerin als langjährigem NABU-Mitglied und besonders für ihr Vertrauen in die Stiftungsarbeit mit der Gründung des Fonds „Biotop Freundt“ und der Übertragung einer Fläche in die Stiftung. „So könne dieses Naturjuwel für die Ewigkeit bewahrt werden, denn das Stiftungsvermögen ist unantastbar“, sagte die Vorsitzende der NABU-Stiftung Naturerbe NRW.
In ihrer Dankesrede erzählt Renate Freundt von der Besonderheit ihrer Arbeit und von den vielen Stunden, die sie mit Bestimmungsbüchern und Vergrößerungsglas bei der Bestimmung von Insekten verbracht hat oder mit der Kamera die zahlreichen Zauneidechsen auf ihrem ehemaligen Grundstück fotografiert und katalogisiert hat. Doch der halbe Rheinlandtaler gehöre ihrem Mann – er habe ursprünglich den Kauf eines Ackers angeregt, den die beiden dann gemeinsam in vielen Jahrzehnten mit Unterstützung des NABU-Kreisverbandes Wesel zu einem Naturparadies verwandelt haben. Die Übertragung der Fläche in die Stiftung und die Gründung des Fonds solle dafür sorgen, dass das Naturjuwel auch zukünftig gesichert ist, die Arbeit fortgeführt wird und dann zitiert sie den kleinen Prinz aus Saint-Exupérys gleichnamigen Buch: „Du bist verantwortlich für das, was du dir vertraut gemacht hast“. Dieser Verantwortung gerecht zu werden und ihr Lebenswerk schon jetzt für die Nachwelt zu sichern und in andere Hände zu geben, war nicht leicht. Das merkt man der Naturschützerin und -forscherin an in ihrer bewegenden Rede an und zeigt umso mehr ihre menschliche Größe und die tief verwurzelte Liebe zur Natur.

Hoffest 2013 am 24.und 25. August

Probieren und informieren, spielen und Spaß haben

Haus Wildenrath

Haus Wildenrath feiert mit einem Sommerfest sein 10jähriges Bestehen. Neben Produkt- und Informationsständen, gibt es für die jungen Besucher spannende Erlebnisspiele, von der Bodenuntersuchung bis zum Geo-Caching. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. mehr Mehr

Das Biotop Freundt

Raum für Zauneidechsen und Insekten

Raum für Zauneidechsen und Insekten

Wenn es um ihr Biotop im Diersfordter Wald in Wesel geht, sprechen Renate und Gerhard Freundt auch heute noch von ihrem „Acker“. Wer heute erstmals dieses 11.000 Quadratmeter große Areal betritt, muss sich über diese Bezeichnung wundern. Nichts erinnert mehr an den Roggenacker mit dem alten Flurnamen Drögenkamp, den die Freundts vor 25 Jahren kauften und zu einem Naturjuwel machten. mehr Mehr

Gute Rahmenbedingungen für den Naturschutz

Ehemalige NRW-Umweltministerin Bärbel Höhn übernimmt Schirmherrschaft der NABU-Stiftung Naturerbe NRW

Vogelbeobachtung


„Die Natur hat ein Recht auf Erhalt auch um ihrer selbst willen. Das ist eine große Aufgabe. Dafür brauchen wir Begeisterung für die Sache und viel ehrenamtliches Engagement. Die NABU-Stiftung Naturerbe NRW leistet mit ihren Aktivitäten einen unschätzbaren Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt“, erklärte Bärbel Höhn bei einem Besuch der Klärteiche in Heppendorf / Elsdorf, anlässlich Ihrer Übernahme der Schirmherrschaft der NABU-Stiftung. Sie freue sich auf diese neue Aufgabe," sagte die Bundestagsabgeordnete. „Was ich dazu beitragen kann, will ich gerne leisten, um gute Rahmenbedingungen für den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Natur in Nordrhein-Westfalen zu schaffen.“

Teichpanorama 220

Seit beinahe 10 Jahren engagiere sich die NABU-Stiftung Naturerbe NRW nun schon für den dauerhaften Erhalt und die Sicherung der heimischen Natur. Mit über 500.000 Euro Kapital, fast 20 Fonds und nach dem Kauf von drei erhaltenswerten Naturflächen in NRW, sei die Zeit nun reif für einen weiteren Schritt, so Dr. Anke Valentin, Vorsitzende der NABU-Stiftung Naturerbe NRW. „Wir freuen uns, Frau Höhn zukünftig an unserer Seite zu haben und über Ihren Wunsch, die NABU-Stiftung Naturerbe NRW zu unterstützen. Unser gemeinsames Ziel, die Natur in NRW zu schützen und zu erhalten, braucht viele starke Unterstützer.“

H _hn Valentin 220

Die gemeinsame Vereinbarung unterzeichneten Bärbel Höhn und Dr. Anke Valentin heute, bei einem Besuch der Klärteiche an der Mönchskaul im Rhein-Erftkreis. Ursprünglich dienten diese einer Zuckerfabrik als Reinigungsbecken für Abwässer aus der Zuckerrübenverarbeitung. Seit ungefähr drei Jahren jedoch sind zwei Becken in den Händen der NABU-Stiftung Naturerbe NRW. Die Stiftung kaufte rund fünf Hektar, die Pflege des Geländes und der Teiche leisten die NABU-Aktiven vor Ort mit viel Engagement, aber auch mit großer Fachkenntnis. „Glücklicherweise haben wir mit Reinhard Radloff einen echten Experten in unseren Reihen, der schon an Planung und Bau der Teiche vor vielen Jahren beteiligt war“, so Gisela Wartenberg, Vorsitzende des NABU Rhein-Erft. „Jetzt hilft er, diese Flächen der Natur wieder zurückzugeben.

Mittlerweile tummeln sich dort eine Reihe seltener oder bedrohter Arten, wie der Kiebitz, der Flussuferläufer oder der Kampfläufer, insgesamt wurden bisher rund 100 verschiedene Vogelarten gezählt.

Mehr Umweltbildung für Kinder

NABU-Stiftung Naturerbe NRW und Förderverein NaturGut Ophoven unterzeichnen Kooperationsvertrag

NABU-Stiftung Naturerbe NRW und Förderverein NaturGut Ophoven unterzeichnen Kooperationsvertrag

Die Stiftung ProNKids soll in Zukunft Natur- und Umwelterlebnisse für Kindergartenkinder in Leverkusen fördern. Sie wird unter dem Dach der NABU-Stiftung Naturerbe NRW eingerichtet. Die entsprechende Vereinbarung zwischen der NABU-Stiftung und dem Förderverein NaturGut Ophoven haben die beiden Vorsitzenden und der Stifter Manfred Urbschat jetzt Anfang September unterzeichnet. mehr Mehr

Neue Vorsitzende führt den Aufbau der Stiftung fort

Anke Valentin übernimmt das Ruder vom Gründungsvorsitzenden Wolfgang Gerß

Anke Valentin hat im September den Vorsitz bei der NABU-Stiftung Naturerbe NRW von Wolfgang Gerß übernommen

Auf der jüngsten Vorstandssitzung hat der seit Gründung der NABU-Stiftung Naturerbe NRW amtierende Vorsitzende, Professor Dr. Wolfgang Gerß, den Vorsitz an Vorstandskollegin Dr. Anke Valentin übergeben. Der gesamte Vorstand dankte Gerß für sein erfolgreiches Engagement beim Aufbau der Stiftung in den vergangenen Jahren. Vor allem die Einbindung der NABU-Gruppen vor Ort waren ihm ein besonderes Anliegen. So haben bis heute 16 Untergliederungen zwischen Lippe und Euskirchen einen regionalen Stiftungsfonds zugunsten lokaler NABU-Aktivitäten unter dem Dach der NABU-Stiftung Naturerbe NRW eingerichtet. Wolfgang Gerß zieht sich zwar aus dem Vorstand zurück, steht der Stiftung bei Bedarf aber als erfahrener Ratgeber zur Verfügung.

Die neu gewählte Vorsitzende, will den Aufbau der NABU-Stiftung fortführen. Als weitere Herausforderung für die Zukunft der Stiftung soll außerdem die Arbeit mit den wachsenden Ansprüchen und Fördervolumen weiter professionalisiert werden. Mit Valentin übernimmt eine Vorsitzende die Aufgaben, die die Arbeit und das Umfeld der Stiftung sehr gut kennt, denn auch sie arbeitet schon seit einigen Jahren ehrenamtlich in deren Vorstand mit.

Aus den Reihen des Hauptausschusses des NABU NRW wurde Dr. Hans-Martin Kochanek einstimmig als neues Mitglied in den Stiftungsvorstand gewählt. Frank Herhaus, Dr. Harald Kloetsch, Claus Mayr und Wolfgang Sternberg, die alle ihre Arbeit im Vorstand fortsetzen, komplettieren den sechsköpfigen Vorstand.

Was fördert die Stiftung?

Finanzielle Förderungen sind möglichStiftungsprojekte

Die NABU-Stiftung Naturerbe NRW fördert Projekte, die den Zielen der Stiftung entsprechen. Betreuen Sie ein interessantes Projekt oder würden gerne eines umsetzen, brauchen aber noch finanzielle Unterstützung? Voraussetzungen und Antragsformulare finden Sie hier. mehr Mehr

Online spenden

 

NABU Regional

NABU NRW NABU.de

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen

 

Service

E-Cards

Versenden Sie ganz persönliche Naturgrüße an Freunde und Bekannte

NABU E-Cards

Podcasts

Ab sofort gibt es den NABU zum Hören. Vogelstimmen, Musik und Interviews machen den Podcast zu einem wahren Vergnügen fürs Ohr.

NABU Podcast zum Hören

Desktopmotive

Damit Sie die Natur auch bei der Arbeit immer im Blick haben - die NABU-Desktopvorlagen.

NABU-Desktopvorlagen

NABU-Netz

Das gemeinsame Netzwerk für alle Aktiven in NABU, NAJU und LBV

NABU-Verbandsnetz

 

Stiftungsprojekte

Stiftung Naturerbe NRW Bodenlabor

Sie betreuen ein Projekt?
Hier erfahren Sie, wie Sie eine Förderung durch die NABU-Stiftung Naturerbe NRW beantragen. Mehr